ZivilInternierte aus Deutschland in Rußland und in anderen Ländern und Staaten - Alle News / Beiträge! Alle News und Infos ZivilInternierte aus Deutschland in Rußland und in anderen Ländern und Staaten - Videos! Web-Videos ZivilInternierte aus Deutschland in Rußland und in anderen Ländern und Staaten - Web - Links! Web-Links ZivilInternierte aus Deutschland in Rußland und in anderen Ländern und Staaten - Foto - Galerie! Fotos zum Thema ZivilInternierte / Vertreibung ZivilInternierte aus Deutschland in Rußland und in anderen Ländern und Staaten - Lexikon! Enzyklopädie/Lexikon ZivilInternierte aus Deutschland in Rußland und in anderen Ländern und Staaten - Kleinanzeigen! Kleinanzeigen ZivilInternierte aus Deutschland in Rußland und in anderen Ländern und Staaten - Gedenk-Kalender! Gedenk-Kalender

 ZivilInterniert in der Sowjetunion | Vertreibung nach dem 2. Weltkrieg 

Suche:  
 Home        Anmelden oder Einloggen    
Who's Online
Zur Zeit sind 66 Gäste und 0 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann eigene Beiträge schreiben und so diese Seite mitgestalten!

Online - Werbung

Haupt - Menü
Services
· News
· Forum
· Lexikon
· Kalender
· Link Tips
· Kleinanzeigen
· Foto - Galerie
· Seite durchsuchen

Redaktionelles
· News/Beiträge Übersicht
· News Schwerpunke
· Top 5 bei Uns
· Weitere Web-Tipps

Mein Account
· Log-In
· Mein Account
· Mein Tagebuch
· Log-Out
· Account löschen

Interaktiv
· Link senden
· Bild senden
· Termin senden
· News / Beitrag senden
· Forum-Beitrag schreiben
· Feedback geben
· Kontakt-Formular
· Seite weiterempfehlen

Community
· Mitglieder
· Gästebuch

Information
· Impressum
· FAQ/ Hilfe
· AGB
· Werbung
· Statistiken

Accounts
· Twitter
· google+

Terminkalender
November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  

Geburtstage
Gedenktage
Treffen
Lesungen
Ausstellungen
Veranstaltungen
Veröffentlichungen
Sonstige Termine

Languages
Sprache für das Interface auswählen


Seiten - Infos
ZivilInternierte in Russland und anderen Ländern - Mitglieder!  Mitglieder:490
ZivilInternierte in Russland und anderen Ländern -  Links!  Links:6
ZivilInternierte in Russland und anderen Ländern -  News!  News:209
ZivilInternierte in Russland und anderen Ländern -  Kalender!  Termine:19
ZivilInternierte in Russland und anderen Ländern - Forum!  Forumposts:0
ZivilInternierte in Russland und anderen Ländern -  Galerie!  Galerie Bilder:69
ZivilInternierte in Russland und anderen Ländern -  Kleinanzeigen!  Kleinanzeigen:1
ZivilInternierte in Russland und anderen Ländern -  Lexikon!  Lexikon-Einträge:14
ZivilInternierte in Russland und anderen Ländern -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:4

Historisches Datum
Am heutigen Tage im Jahr ...

1943: Auf der 1. Kairoer Konferenz verhandeln Franklin D. Roosevelt und Winston Churchill 4 Tage mit Tschiang Kai-schek über strategische Fragen.


Internet Surf Tipps
Historiker-News.de: Historiker Seite
Senioren-Page.de: Senioren Portal

Online WEB - Links
Zivil Internierte ! ZivilInternierte bei Google
Zivil Internierte ! Heimkehrer bei Wikipedia

Online WEB - Tipps
zooplus h-i-p Expedia.de ru123

System von Schuldknechtschaft: Einsatz von Zwangsarbeit auf Farm-Gelände von Volkswagen Brasilien im Amazonasbecken zur Zeit der brasilianischen Militärdiktatur!
Veröffentlicht am Samstag, dem 12. August 2017 von Zivilinternierte-in-Russland.de

Links bei ZivilInternierte-Russland.de
ZivilInternierte-in-Russland.de | NDR Norddeutscher Rundfunk

Zum Einsatz von Zwangsarbeit auf Farm-Gelände von Volkswagen Brasilien:

Hamburg (ots) - Volkswagen Brasilien hat zur Zeit der brasilianischen Militärdiktatur eine Farm im Amazonasbecken betrieben - auf dem Gelände wurden offenbar mit dem Wissen des damaligen Farm-Managements Zwangsarbeiter eingesetzt.

Das haben Recherchen von NDR, SWR und Süddeutscher Zeitung ergeben. Die Reporter der drei Medien konnten Dutzende Protokolle von Aussagen ehemaliger Leiharbeiter und Polizeiberichte auswerten sowie mit Arbeitern und Verantwortlichen sprechen. Die betroffenen Arbeiter fordern nun Entschädigungszahlungen des Unternehmens.

Volkswagen Brasilien: Der versuchte Einstieg ins Fleischgeschäft

Das Tochterunternehmen des Wolfsburger Autobauers plante in den Siebzigerjahren den Einstieg in das Fleischgeschäft - auf Einladung der brasilianischen Militärregierung, die Steuererleichterungen anbot.

Dafür gründete VW Brasilien im Jahr 1973 die "Companhia Vale do Rio Cristalino", eine Farm im brasilianischen Bundesstaat Pará. Das Unternehmen kaufte rund 140.000 Hektar Wald. Zur Umsetzung der Rodungsarbeiten des Waldes im Amazonasbecken wurden Arbeitsvermittler beauftragt.

Die Arbeitsvermittler entwickelten den Recherchen zufolge ein System von Schuldknechtschaft, mit dem Leiharbeiter zur Arbeit gezwungen wurden. Sie rekrutierten Männer für Rodungsarbeiten auf dem Farm-Gelände. Dort angekommen, so schildern es die Arbeiter, berechneten die Arbeitsvermittler entgegen den Absprachen den Transport zur Farm - zur Abarbeitung dieser "Schulden" wurden sie gezwungen, den Wald zu roden.

Den Aussagen nach mussten die Leiharbeiter auch für Nahrungsmittel hohe Preise zahlen, so dass sie weiter verschuldet blieben. Die Arbeiter berichten von Gewalt, massiven Misshandlungen und in Einzelfällen auch Tötungen von Arbeitern auf dem Gelände der Farm, wenn diese versuchten zu fliehen.

Ehemaliger Farm-Manager räumt den Einsatz von Zwangsarbeit auf der VW-Farm ein:

Der ehemalige Manager der VW-Farm im Amazonas bestätigte nun im Interview, vom System der Schuldknechtschaft auf dem Farm-Gelände gewusst zu haben. "Das ist die Praxis, wie damals diese großen Arbeiten durchgeführt wurden", so der heute 79-jährige gebürtige Schweizer Friedrich Brügger. Man habe das System in Kauf nehmen müssen, um das Farm-Projekt realisieren zu können.

Brügger stand im engen Kontakt zur Unternehmensleitung in São Paulo und in Wolfsburg. Auch der Einsatz von Gewalt sei ihm bekannt gewesen: "Ja, es wurden schon massive Mittel verwendet, damit sie nicht davonlaufen. Vor allem, wenn sie verschuldet waren. Das war aber auch nicht speziell von uns."

Andere Möglichkeiten sieht der damalige Manager im Rückblick nicht: "Das ist der Brasilianer, der zieht immer den anderen übern Tisch." Dass es auch zu Todesfällen kam, bestritt Brügger.

Die Recherchen zeigen, dass auch die Konzernspitze in Wolfsburg spätestens im Jahr 1983 über Vorwürfe gegen die Farm im brasilianischen Amazonasbecken informiert worden war. Damals schrieb der Farm-Manager persönlich an den VW-Vorstandsvorsitzenden in Wolfsburg, man sei als "Sklavenhalter" bezeichnet worden.

Der Empfänger des Briefes, der damalige Vorstandsvorsitzende Carl Hahn junior, bestritt im Interview mit NDR, SWR und SZ, von den Vorwürfen gewusst zu haben. "Ich habe ja bei uns keine Sklavenhalter gesehen."

Von VW beauftragter Historiker Kopper bestätigt die Rechercheergebnisse

Volkswagen in Wolfsburg will sich inhaltlich bislang nicht äußern und verweist auf Untersuchungen des Wirtschaftshistorikers Prof. Dr. Christopher Kopper von der Universität Bielefeld. Er war mit Recherchen zur Vergangenheit von Volkswagen Brasilien zur Zeit der Militärdiktatur beauftragt worden.

Nach Auskunft des Unternehmens liegt das Gutachten nun vor und wird derzeit geprüft. Die Auswertung der Ergebnisse wolle man abwarten.

Im Interview mit den drei Medien nahm Kopper jedoch bereits Stellung und bestätigte die Vorwürfe: "Es war im Prinzip Schuldknechtschaft." Dem Historiker zufolge hätte der Konzern anders handeln können: "Man hätte ja diese Arbeitskräfte auch direkt bei VW einstellen können." Stattdessen wurden die Leiharbeiter nur indirekt über Arbeitsvermittler engagiert.

Eine Gruppe ehemaliger Leiharbeiter des Landgutes fordert Entschädigungen vom Konzern. "Kein Mensch sollte so etwas erleben müssen. Nicht einmal ein Tier darf man so behandeln", so der ehemalige Arbeiter José Liborio. "Was ich jetzt von der Firma erwarte, ist eine Entschädigung. Für die Erniedrigung, die wir erleben mussten, die Respektlosigkeit. Das ist das Mindeste, was wir von VW erwarten."

Der "Weltspiegel" im Ersten zeigt am Sonntag, 13. August, um 19.20 Uhr einen Bericht von Stefanie Dodt über das Thema.

Die Podcast-Episode "Die Farm" von NDR Info steht ab Donnerstag, 10. August, ab 19.00 Uhr unter www.NDR.de/info zum Download bereit. Sie ist Teil der fünfteiligen Radio- und Podcast-Serie "Komplizen? VW und die brasilianische Militärdiktatur" von Stefanie Dodt und Thilo Guschas.

Im Radio sendet NDR Info die Folge "Die Farm" am Donnerstag, 10. August, um 20.30 Uhr.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel: 040-4156-2304

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News zum Thema Brasilien gibt es hier.)

(Ein Forum zum Thema Brasilien kann hier nachgelesen werden.)

(Eine Foto-Galerie zum Thema Brasilien gibt es hier.)

(Videos zum Thema Brasilien finden sich hier.)

(Eine Themenseite Brasilien gibt es hier.)

Komplizen? - VW und die brasilianische Militärdiktatur
(Youtube-Video, ARD, Standard-YouTube-Lizenz, 25.07.2017):

"Hat Volkswagen zur Zeit der Diktatur in Brasilien eigene Mitarbeiter bespitzelt und Oppositionelle der Folter ausgeliefert? Die Reportage geht den Vorwürfen nach."



Artikel zitiert aus http://www.presseportal.de/pm/6561/3706446, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!


Notiz: Unrühmliche Episoden der VW-Firmengeschichte - vor 1945, Siebzigerjahre und aktuell!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht ZivilInternierte-Russland.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: ZivilInternierte-Russland.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"System von Schuldknechtschaft: Einsatz von Zwangsarbeit auf Farm-Gelände von Volkswagen Brasilien im Amazonasbecken zur Zeit der brasilianischen Militärdiktatur!" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Videos bei ZivilInternierte-Russland.de könnten Sie auch interessieren:

Leben ohne Jugend - deportierte deutsche Frauen nach de ...

Leben ohne Jugend - deportierte deutsche Frauen nach de ...
Pferdezucht in Ostpreußen: Frühling in Trakehnen (1936 ...

Pferdezucht in  Ostpreußen: Frühling in Trakehnen (1936 ...
Tollmingkehmen - ein Dorf in Ostpreussen / Heute

Tollmingkehmen - ein Dorf in Ostpreussen / Heute

Alle Youtube Video-Links bei ZivilInternierte-Russland.de: ZivilInternierte-Russland.de Video Verzeichnis

Diese Fotos bei ZivilInternierte-Russland.de könnten Sie auch interessieren:

Ruegenwalde-Darlowo-111003-DSC_0094.JPG
Stolp-Slupsk-111003-DSC_0058.JPG
Ruegenwalde-Darlowo-111003-DSC_0110.JPG

Diese Lexikon-Einträge bei ZivilInternierte-Russland.de könnten Sie auch interessieren:

 Konzentrationslager
Der Begriff bezeichnete in verschiedenen Epochen verschiedener Länder mehrere Arten von Sammel-, Internierungs- und Arbeitslagern. Sammellager für Kriegsgefangene, Strafgefangenen- und Strafarbeitslager waren schon längere Zeit verbreitet, daneben entwickelte sich ab dem 19. Jahrhundert die Form des Internierungs- oder Auffanglagers im Kontext von Vertreibung, Auswanderung und kolonialistischer Eroberung. Ursprünglich stammt der Begriff aus dem Spanischen. Verwendet wurde er erstmals während ...
 Holocaust
Als Holocaust, auch Holokaust [von griechisch "vollständig Verbranntes", d.h. "Brandopfer") oder als Shoa (Unheil, große Katasprophe) bezeichnet man heute im deutschen Sprachraum vor allem den Völkermord an mindestens 5,6[1] bis 6,4[2] Millionen Juden in der Zeit des Nationalsozialismus. Alle Menschen, die das NS-Regime als Juden definierte, waren aufgrund ihrer bloßen Existenz zur Ermordung vorgesehen und hatten fast keine Überlebenschancen, wenn sie in die Hände des nationalsozialistischen ...
 Endlösung der Judenfrage
Als "Endlösung der Judenfrage", kurz "Endlösung" (englisch final solution, französisch solution finale), bezeichneten die Nationalsozialisten bis Ende 1940 die staatlich organisierte Vertreibung (Zwangsumsiedelung), ab August 1941 fast immer die systematische Ermordung möglichst aller Juden im deutschen Machtbereich, den Holocaust (1941-1945).[1] Dieser Euphemismus diente einerseits zur Tarnung dieses Völkermords nach außen, andererseits zur ideologischen Selbstvergewisserung, man löse ein reale ...
 Adolf Hitler
Adolf Hitler (* 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich; gest. 30. April 1945 in Berlin durch Suizid) war ab 1921 Parteichef der NSDAP, ab 1933 Reichskanzler und ab 1934 als "Führer und Reichskanzler" zugleich Regierungschef und Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches. Unter Hitlers Führung errichteten die Nationalsozialisten in Deutschland die Diktatur des "Dritten Reiches". Alle Oppositionsparteien wurden verboten, politische Gegner verfolgt und ermordet. Hitler und seine Anhänger betri ...
 Zweiter Weltkrieg
Der Zweite Weltkrieg war der zweite auf globaler Ebene geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den bislang größten und verlustreichsten Konflikt in der Menschheitsgeschichte dar. Er ist der einzige Krieg, in dem sowohl atomare (von den USA in Japan) als auch biologische und chemische Waffen (beide hauptsächlich von Japan in China) eingesetzt wurden (ABC-Waffen). Auslöser war in Europa der Angriff des Deutschen Reiches auf Polen. Dieser Angriff erfolgte ohne vorher ...

Diese News bei ZivilInternierte-Russland.de könnten Sie auch interessieren:

 System von Schuldknechtschaft: Einsatz von Zwangsarbeit auf Farm-Gelände von Volkswagen Brasilien im Amazonasbecken zur Zeit der brasilianischen Militärdiktatur! (Zivilinternierte-in-Russland, 12.08.2017)
Zum Einsatz von Zwangsarbeit auf Farm-Gelände von Volkswagen Brasilien:

Hamburg (ots) - Volkswagen Brasilien hat zur Zeit der brasilianischen Militärdiktatur eine Farm im Amazonasbecken betrieben - auf dem Gelände wurden offenbar mit dem Wissen des damaligen Farm-Managements Zwangsarbeiter eingesetzt.

Das haben Recherchen von NDR, SWR und Süddeutscher Zeitung ergeben. Die Reporter der drei Medien konnten Dutzende Protokolle von Aussagen ehemaliger Leiharbeiter und ...

 Telenotarzt bald auch in Mecklenburg-Vorpommern (PR-Gateway, 01.06.2017)
Der Rettungsdienst des Landkreises Vorpommern-Greifswald beauftragt P3 mit dem Betrieb des telemedizinischen Dienstes.

Nach den durchweg positiven Erfahrungen in Nordrhein-Westfalen setzt nun auch das Land Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen des Innovationsprojektes Land|Rettung auf den Telenotarzt im Rettungsdienst. Das dünn besiedelte Flächenland kämpft seit Jahren mit steigenden Einsatzzahlen im Rettungsdienst. Zusätzlich erschweren lange ...

 Innovationsberatung TOM SPIKE unterstützt als Hauptsponsor die TRIZ Future Conference 2016 in Breslau (PR-Gateway, 31.05.2016)
Die Berliner Innovationsberatung TOM SPIKE (www.tomspike.com), die im vergangenen Jahr als Mitveranstalter der erfolgreichen TRIZ Future Conference in Berlin fungierte, unterstützt die kommende Konferenz als Partner und Sponsor.

Berlin, 31. Mai 2016 - Systematisch Innovationen identifizieren, entwickeln und in Geschäfts-, Produkt- und Forschungsabläufen implementieren: In den gut fünfzehn Jahren ihres Bestehens hat sich die internationale TRIZ Future Conference von einem Insider-Treffen z ...

 Auszeiten im Herbst und Winter in Schlössern, Guts- und Herrenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern (Freie-PM.de, 29.09.2015)
Einkehr durch Stille oder Fasten
- Balance durch Yoga oder Qi-Gong
- Gemeinsames Erleben durch Singen, Tanzen oder Kochen

Die dunkle Jahreszeit kann vielen Menschen aufs Gemüt schlagen. Gegen Herbstblues und Winterdepression helfen kleine Auszeiten, mit viel Zeit für sich selber und mit Aktivitäten für Körper und Geist. Viele der rund 30 touristisch genutzten Häuser im Verein der Schlösser, Guts- und Herrenhäuser Mecklenburg-Vorpommern e.V. bieten Arrangements und Seminare, um d ...

 Der Telenotarzt-Dienst - Chance für den Rettungsdienst in Mecklenburg-Vorpommern (Freie-PM.de, 24.09.2015)
Beim 23. Notärztetag in Greifswald wird das in Nordrhein-Westfalen etablierte Telenotarzt-System vorgestellt.

Im Rahmen des 23. Notärztetag Mecklenburg-Vorpommern am 25. und 26. September in Greifswald stellt P3 telehealthcare GmbH den von ihr betriebenen telemedizinischen Telenotarzt-Dienst vor. Der Telenotarzt-Dienst bietet dem ländlichen Rettungsdienst in Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit, die aktuellen Herausforderungen und Engpässe angesichts stetig steigender Rettungseinsätze z ...

 Vertriebenen-Gedenktag in der Bayerischen Staatskanzlei: Das Recht der Menschen auf Heimat politisch höher gewichten als dies in den vergangenen Jahrzehnten der Fall gewesen ist! (Zivilinternierte-in-Russland, 13.09.2015)
Hubert Aiwanger zum Vertriebenen-Gedenktag in der Bayerischen Staatskanzlei:

München (ots) - Zum heutigen Vertriebenen-Gedenktag in Bayern ruft Hubert Aiwanger, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, dazu auf, das Recht der Menschen auf Heimat politisch höher zu gewichten als dies in den vergangenen Jahrzehnten der Fall gewesen ist:

"Zum Ende des Zweiten Weltkriegs ist die Massenvertreibung von Deutschen eine international geduldete, schreckliche Menschenr ...

 Der Gesundheit zuliebe: Wellnessurlaub verbunden mit Nordic Walking für mehr Vitalität und Wohlbefinden! (Freie-PM.de, 09.08.2015)
Berlin, August 2015 - Im Erholungszentrum „Wy&Spa“ erwartet Urlauber eine Oase der Entspannung und Regeneration.

Für Gesundheitsbewusste und Sport- und Wellnessliebhaber wurde das spezielle Arrangement „Fit & Vital“ zusammengestellt, um ihnen einen gesundheitsfördernden und vitalisierenden Wellnessurlaub zu bieten. Während des Urlaubs sind viele Inklusivleistungen im Preis schon inbegriffen, so kann man den Aufenthalt ganz entspannt genießen - ohne Extrakosten.

...

 Turmhaus mit besten Aussichten | Hausbesichtigung am 27./28. Juni in Hamburg (Freie-PM.de, 23.06.2015)
Hamburg. Dass Architektur und Energieeffizienz sich nicht ausschließen müssen, zeigt dieses Turmhaus im Osten der Hansestadt Hamburg. Das KfW-Effizienzhaus 70 vereint energiesparendes und romantisches Wohnen.

Massivhaus-Hamburg ließ keinen Wunsch der Bauherren offen. Das Unternehmen kennt die Ansprüche künftiger Eigenheimbesitzer und kann mit Haus- und Grundrissvorschlägen aufwarten, die auch nach eigenen Vorlieben geändert werden können. Mit diesem Entwurf haben sich die Bauherre ...

 neues deutschland zur Stiftung für einstige Rotarmisten: Billige Abbitte - Konflikt bis weit über die Grenzen der Schamlosigkeit hinaus ausgesessen! (Zivilinternierte-in-Russland, 21.05.2015)
Berlin (ots) - Eine Mehrheit des Bundestags ringt sich nun endlich zu einer Geste durch, die seit langer Zeit fällig gewesen wäre: Einstige sowjetische Kriegsgefangene aus dem Zweiten Weltkrieg sollen entschädigt werden.

Dass jetzt zu diesem Zweck eine Stiftung gegründet werden soll, wird mit politischen Äußerungen kommentiert, in denen es um moralische Verantwortung geht.

Das ist einerseits völlig richtig - und andererseits dreist und unehrlich.

N ...

 Grenzübergreifender Fotowettbewerb Stettiner Haff eröffnet! (Zivilinternierte-in-Russland, 22.07.2011)
OpenPR.de: Vom 1. Juli bis 18. September 2011 veranstaltet die Universität Stettin in enger Zusammenarbeit mit der EUCC – Die Küsten Union Deutschland (EUCC-D) und der Fotogesellschaft Stettin einen Fotowettbewerb zum Stettiner Haff. Im Fokus des Wettbewerbs stehen die Themen Tourismus und Natur.

Die aussagekräftigsten Bilder werden im Oktober 2011 während der feierlichen Eröffnung des kommenden Studienjahres an der Fakultät für Erdwissenschaften der Universität Stettin ausgezeich ...

Werbung bei ZivilInternierte-Russland.de:





System von Schuldknechtschaft: Einsatz von Zwangsarbeit auf Farm-Gelände von Volkswagen Brasilien im Amazonasbecken zur Zeit der brasilianischen Militärdiktatur!

 
Online Werbung

Verwandte Links
· Mehr aus der Rubrik Links bei ZivilInternierte-Russland.de
· Weitere News von Zivilinternierte-in-Russland


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Links bei ZivilInternierte-Russland.de:
Das Heimkehrerlager Gronenfelde - das zentrale Heimkehrerlager für deutsche Kriegsgefangene im Osten!


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Online Werbung

Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2007 - 2017!

Wir möchten hiermit ausdrücklich betonen, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Sie können die Schlagzeilen unserer neuesten Artikel durch Nutzung der Dateien backend.php oder ultramode.txt direkt auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Ladezeit der Seite: 0,120 Sekunden